fbpx

Was sollten Kinder mit Taschengeld kaufen

Was dürfen sich Kinder mit Taschengeld kaufen?

Taschengeld

Dass es sinnvoll ist Kindern ein Taschengeld zu geben, ist klar. Doch dann stellt sich die nächste Frage:
Was sollten bzw. dürfen Kinder mit Taschengeld kaufen?

Keine Verbote machen

Generell sollten Sie Ihren Kindern absolut freie Hand lassen, was sie mit dem Taschengeld kaufen, sofern das Produkt für das Alter des Kindes zulässig ist. Machen Sie hier keine Verbote oder Vorgaben, Sie können aber natürlich beratend tätig sein und Ihre Meinung und Erfahrungen vermitteln.

Der Lerneffekt

Es ist normal, dass die meisten Kinder ihre ersten Taschengeldzahlungen sofort komplett für Dinge ausgeben werden, die sie überhaupt nicht brauchen und an denen sie keine lange Freude haben. Das ist völlig in Ordnung und sorgt nebenbei für einen Lerneffekt: „Wenn ich etwas Besseres kaufen möchte, muss ich mein Taschengeld sparen.“

Unaufgefordert auszahlen

Zahlen Sie Ihren Kindern das Taschengeld auch unaufgefordert aus. Sie fordern Ihren Arbeitgeber ja am Ende des Monats auch nicht dazu auf ein Gehalt auszuzahlen. Manche Kinder sind schüchtern oder haben zu Beginn nicht unbedingt ein Gefühl für die Wochentage oder das aktuelle Datum. Das sollte sie aber nicht daran hindern das Geld zu bekommen. Sie werden merken, dass Ihre Kinder ziemlich schnell den Rhythmus raushaben und schon sehr bald selbst danach fragen werden.

Dafür ist das Taschengeld nicht

Nun zu den Dingen, die Ihr Kind mit Taschengeld kaufen sollte bzw. auch nicht kaufen sollte. Das Taschengeld sollte Ihr Kind nur für Dinge ausgeben, die es nicht für das alltägliche Leben braucht. Das heißt trotz der Zahlung eines Taschengelds sollten Sie Ihrem Kind weiterhin alles zum Leben notwendige bezahlen. Das sind vor allem:

  • Lebensmittel
  • Wohnraum inklusive aller Nebenkosten
  • Normale Kleidung
  • Schulbedarf wie Hefte und Stifte
  • Sport und Freizeitangebote
  • Schulausflüge
  • Bücher und Ausgaben für Bildung

Sollte Ihr Kind natürlich von diesen alltäglichen Dinge besondere Ausführungen wollen, wie zum Beispiel eine spezielle Marken Jeans statt einer normalen, können Sie Ihr Kind durchaus am Aufpreis mit dem Taschengeld beteiligen.

Dafür ist das Taschengeld

Klassische Artikel, die sich Ihr Kind mit Taschengeld kaufen könnte sind zum Beispiel:

  • Spielzeug
  • Süßigkeiten (außer denen, die es daheim in Maßen gibt)
  • Computer- und Konsolenspiele
  • Unterhaltungselektronik

Taschengeldparagraph

Wenn Kinder über ihr eigenes Geld verfügen, stellt sich auch die Frage, in welchem rechtlichen Rahmen sich die Kinder bei ihren Käufen bewegen. Dafür gibt es in Deutschland den Paragraph 110 des Bürgerlichen Gesetzbuches, der auch Taschengeldparagraph genannt wird. Dieser befasst sich mit der Geschäftsfähigkeit von Minderjährigen und regelt, was Kinder auch ohne Ihrer Zustimmung als Eltern kaufen können.

Minderjährige sind nur beschränkt Geschäftsfähig. Damit Eltern aber nicht beim Supermarkt den Kauf einer Schokolade des Kinders rückgängig machen können, gibt es den Taschengeldparagraph. Dieser besagt, dass Kinder Käufe auch ohne Zustimmung des Erziehungsberechtigten tätigen können, wenn der Kaufpreis aus den Mitteln bezahlt werden kann, welche dem Kind durch den Erziehungsberechtigen zur freien Verfügung gestellt wurden. Damit ist natürlich das Taschengeld gemeint.

Der Paragraph ist sehr allgemein formuliert und gibt keine expliziten Wertgrenzen an, bis zu denen Kinder Käufe tätigen dürfen. Als Orientierung wird im Zweifelsfall die Taschengeldtabelle des Jugendamtes herangezogen.

Fazit:

Was sollten und dürfen Kinder mit Taschengeld kaufen. Zusammenfassend lässt sich Folgendes sagen:

  • Keine Vorgaben zur Verwendung machen, gerne jedoch Empfehlungen geben
  • Taschengeld ist nicht für Dinge des alltäglichen Lebens
  • Taschengeld ist für nicht zwingend notwendige Dinge, die Ihr Kind gerne haben möchte
  • Käufe von Kindern regelt in Deutschland der Taschengeldparagraph (§110 BGB)

Wollen Sie weitere Infos zum Thema Taschengeld und Antworten auf Ihre offenen Fragen? Sind Sie interessiert daran, wie Sie die finanzielle Bildung Ihres Kindes mit Taschengeld verbessern können?

Haben Sie weitere Fragen zum Thema Taschengeld?
Das kostenlose E-Book „Taschengeld Ratgeber“ beantwortet die 10 häufigsten Fragen zum Thema Taschengeld:

1. Warum brauchen Kinder Taschengeld?
2. In welchem Alter sollten Kinder Taschengeld bekommen?
3. Wie viel Taschengeld soll ich geben?
4. Wie oft soll ich Taschengeld geben?
5. In welcher Form soll ich Taschengeld geben?
6. Taschengeldvorschuss, -streichung, -kürzung: Sollte man das machen?
7. Was sollen Kinder mit Taschengeld kaufen?
8. Wie gehe ich mit Taschengelderhöhungen um?
9. Sollten sich Kinder ihr Taschengeld aufbessern können?
10. Sollte mein Kind über das Taschengeld Buch führen?

1. Warum Taschengeld?
2. Ab welchem Alter?
3. Wie viel Taschengeld?
4. Wie oft Taschengeld geben?
5. In welcher Form Taschengeld geben?
6. Taschengeldvorschuss, -streichung, -kürzung
7. Was mit Taschengeld kaufen?
8. Taschengelderhöhungen
9. Sollten sich Kinder ihr Taschengeld aufbessern?
10. Über das Taschengeld Buch führen?

Der Taschengeld Ratgeber - Cover

Geben Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein, an welche wir das kostenlose E-Book senden dürfen:

Ich gestatte taschengeld-ratgeber.de mir per E-Mail Infos und Angebote zu den Themen Erziehung und Geld zu senden und akzeptiere die Datenschutzerklärung